So erreichen Sie uns

Kirchenvorstand

v.l.n.r.: Pfr. Benjamin Roßner (Oederan), Torsten Lange (Gahlenz), Jonas Mühl (Gahlenz), Tobias Stellmacher (Großwaltersdorf - stellv. Vorsitzender), Mike Dathe (Eppendorf), Mechthild Morgenstern (Großwaltersdorf), Daniel Schneider (Eppendorf), Peggy Köhler (Eppendorf), Pfr. Tom Seidel (Vorsitzender), Uwe Hübler (Eppendorf) 
Weitere Mitglieder:  Marie-Luise Hofmann (Großwaltersdorf), Lars Köhler (Kleinhartmannsdorf), Enrico Schreiber (Großwaltersdorf), Stephan Bauer (Eppendorf)

Anliegen an den Kirchenvorstand bringen Sie gern über die Pfarrer oder die Verwaltung ein.

 

 

 

Pfarrer

Benjamin Roßner

Büro: Kirchweg 1, 09575 Eppendorf oder 09569 Oederan
Tel:  037292 282978
eMail:  benjamin.rossner@evlks.de

Sprechzeiten:  nach Vereinbarung

 

 

 

Cornelia Roßner

Tel: 037292 282978
eMail: cornelia.rossner@evlks.de

Sprechzeiten:  nach Vereinbarung

 

 

 

Verwaltung

Antje Strelow
(Gemeindeverwaltung)

Büro: Kirchweg 1 , 09575 Eppendorf
Tel: 037293 / 238
eMail: antje.strelow@evlks.de

Öffnungszeiten :
Montag 10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag  15:00 - 17:00 Uhr
 

 

 

 

Sabine Reichel
(Friedhofsverwaltung)

Büro: Kirchweg 1 , 09575 Eppendorf
Tel: 037293 / 79 633
eMail: sabine.reichel@evlks.de

Öffnungszeiten:
Montag 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 15:00 - 17:00 Uhr
zusätzlich für Bestattungsanmeldung (nach vorheriger tel. Vereinbarung):
Dienstag + Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr


Büro Großwaltersdorf
Dienstag 13:30 - 17:30 Uhr

 

 

 

 

Gemeindepädagoge

Dirk Wolf
(Kinder- und Jugendarbeit)

Tel.: 0173 / 82 56 082
eMail: dirk.wolf@evlks.de

 

 

 

Kantorin

Ulrike Schubert
(Kirchenmusik)

Tel.: 0174 / 44 96 969
eMail: ulrike.schubert@evlks.de

 

 

 

Medienteam

Beiträge für die Kirchennachrichten und Social Media richten Sie bitte zentral an kirche.eppendorf@googlemail.com

Bankverbindung

Die Bankverbindung unserer Kirchgemeinde finden Sie unter dem Menüpunkt Helfen.

 

 

 

 

Ahnenforschung

Anfragen zur Ahnenforschung können wir leider nicht mehr bearbeiten.
Für Nachforschungen ab ca. 1876 geben die Standesämter Auskunft.